fbpx
#28 – Micha Klotzbier über Übergewicht, Stigmatisierung, Scheitern & Erfolge

#28 – Micha Klotzbier über Übergewicht, Stigmatisierung, Scheitern & Erfolge

Montag, 24 Juni 2019 16:16 Gelesen - 8 mal

 

Micha Klotzbier wog 160kg als er sich entschloss einen Marathon zu laufen. Aus dem Entschluss wurde das Projekt „vom Schwergewicht zum Gleichgewicht“. Auf seinem Weg erzählt Micha in seinem Blog wie es mit dem Abnehmen läuft, reflektiert über die neuerliche Gewichtszunahme und erzählt wie Übergewichte im Alltag stigmatisiert werden. Micha inspiriert viele Übergewichtige Menschen wieder Motivation zu fassen und an sich zu glauben und darüber sprechen wir in der Folge. 

 

Stigmatisierung von Übergewichtigen ist, so wie ich finde ein großes Thema in unserer Gesellschaft. Ganz ehrlich, wer ist nicht schon neben einer übergewichtigen Person gestanden und hat sich gedacht "Wow, ist der/die dick.", "Das ist ja furchtbar.", "Warum nimmt er/sie nicht ab?"..

Solche Gedanken sind nicht selten ein Spiegel unserer Selbst. Es sind Gedanken von jenen Personen, die sich selbst nicht leiden können. Personen, die sich in Ihrer Haut selbst nicht wohl fühlen. 

Stigmatisierung beginnt bei den Gedanken und geht bei blöden Kommentaren und Sprüchen weiter.

Kennst du diskriminierende Gedanken gegenüber dickeren Menschen? Wie gehst du mit dir selbst um? Beobachte dich selbst!
 
Kognitive Verzerrungen entlarven, hol dir das E-Book: http://eepurl.com/gpKJaT

Hier kannst du meinen Podcast unterstützen: https://steadyhq.com/de/ernaehrungspsychologie
 
Micha findest du hier: 
https://michaelklotzbier.de/ueber-mich/
https://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/michael-klotzbier-vom-schwergewicht-zum-gleichgewicht-a-1252082.html
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

ZURÜCK ACHTSAM ESSEN

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

+43 (0)664 411 69 18
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Längenfeldgasse 3-5/3/1
A-1120 Wien
Direkt bei der U4/U6 Längenfeldgasse